Potzbergverein hat die Sitzgruppe in Nähe der Altenburg erneuert

 
Stand:  12.07.2018

 

 
Die Sitzgruppe wurde komplett erneuert.


Noch im Frühjahr sah es dort so aus.

Die Sitzgruppe zwischen Buchwaldhütte und Altenburg war schon etwas in die Jahre gekommen ...
 
... und war wenig einladend für eine Rast.
 
Eigentlich sollte nur die Beplankung erneuert werden, aber ...

... bei der Demontage war erkennbar dass auch die Betonfundamente nicht mehr stabil waren.
 
Also wurde entschieden die alten Fundamente zu entfernen und neu anzulegen.
 
Das Entfernen und Zerkleinern - eine Generationenaufgabe.
Das gespendete Holz wurde im Sägewerk aufgeschnitten und grob gehobelt. Danach wurden die Hölzer angepasst, gefast und mehrfach gestrichen.
 
Anschließend wurden die Fundamentgräben nivelliert und verdichtet, so dass die Fertigfundamente montiert werden konnten. Die jeweils 110 kg schweren Fundamentblöcke mussten aber noch zu Fuß an ihren Platz gebracht werden.


Juli:  Die drei Bänke und der Tisch (alles Maßanfertigungen) sind hier fertig montiert. Das Eichenholz wurde von Friedel Gabel aus Neunkirchen gespendet.
 
Probeweise konnte eine Bank und der Tisch schon mal aufgestellt werden.
 
Probesitzen - bequem und passt.
 
Und das wird dann der tolle Ausblick zum Remigiusberg, wenn die Montage der restlichen Bänke abgeschlossen ist.

Doch vorher musste noch das Vorsiebmaterial und die Betonfundamente ...

... hier nach oben gebracht werden - eine schweißtreibende Aufgabe.

  

 
Dank fleißiger Helfer (Marvin Paetsch, Hans Weis und Lukas Niebergall) konnten die Fundamente mit viel Muskelkraft und Schweiß an Ort und Stelle gebracht werden. Nochmals besten Dank.

 

  
Und so langsam konnte man sehen wie es mal aussehen soll wenn es fertig ist. Allerdings mussten da noch zwei Fundamente gesetzt werden und die Fläche musste noch aufgeschottert werden.


 
Insgesamt wurden ca. 1,5 m³ Vorsiebmaterial (2,3 to.) , ca. 700 kg Betonfundamente und 200 kg Sandsteine von Hand nach oben geschafft.

 


Talseits wurde dann noch eine Sandsteineinfassung gestiftet um die Grundfläche einebnen zu können.

 


Hier waren nun alle Fundamente gesetzt und die Sandsteineinfassung war fertig.

 


Das meiste Vorsiebmaterial war hier schon eingebaut ...

 


... und eingeebnet.

 


Die fertige Sitzgarnitur von unten aus betrachtet und ...

 


 

... von oben mit freiem Blick auf den Remigiusberg mit der Burgruine Michelsburg.

  
 

Besonderer Dank an Lukas und Ernst Niebergall ohne deren unermüdlichen Einsatz die Baumaßnahme noch lange nicht fertig wäre. Allen Helfern, die Materialien organisiert haben oder Fahrdienste übernommen haben, sei ebenfalls ausdrücklich gedankt.
 
Insgesamt wurden ca. 100 Arbeitsstunden in die Baumaßnahme investiert.
 

Ab sofort steht die Sitzgarnitur den Wanderfreunden wieder komplett zur Verfügung.
 
   
 

 
Mit einem kleinem Umtrunk wurde die Fertigstellung begossen.
 

Aktuelles vom Potzbergverein

Um die Inhalte übersichtlicher anzuzeigen, sind nun alle aktuellen Informationen des Potzbergvereins direkt unter der Hauptrubrik "Aktuell" zu finden.
 

 

Dort ist nun auch ein Archiv eingerichtet mit den Beiträgen aus den Vorjahren.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok