Tipps für Besucher des Potzbergs

 

  Besuchen Sie den Wildpark Potzberg mit seiner tollen Greifvogelschau.

 

Genießen Sie vom Potzbergturm die schöne Aussicht auf das Pfälzer Bergland.

 

 

Erkunden Sie den Potzbergwald auf eigene Faust (besondere Orte, Wanderwege) oder mit einem Natur- und Landschaftsführer, der die Wanderung nach ihren persönlichen Wünschen ausrichtet und zu einem Erlebnis macht (für Gruppen besonders zu empfehlen, themenbezogen).

 

  Kehren Sie in die Buchwaldhütte des Pfälzerwald-Vereins oder die Schutzhütte an der Ottilienquelle ein.

  Wandern Sie in die Potzbergdörfer oder machen Sie eine Pilgertour zu den historischen Kirchen am Potzberg (Peterskirche Theisbergstegen, Barockkirche Gimsbach, Unionskirche Neunkirchen).

  Machen Sie ab dem Bahnhof Altenglan eine Draisinenfahrt durchs Glantal oder probieren Sie ein E-Bike für eine Fahrradtour.

  Machen Sie einen Mehrtagesritt um den Potzberg mit dem Camargue Pferdehof Merges in Friedelhausen.

 

  Gegenüber des Potzberges liegt der Remigiusberg (www.remigiusberg.com) mit der Ruine Michelsburg und der alten Propstei (Grabgelege der Grafen von Pfalz-Veldenz). Dieser kann ebenfalls erwandert werden (mit dem Auto Richtung Haschbach). Interessant ist hier auch der Steinbruch mit seiner Geschichte sowie Flora und Fauna.

  

Die Region hat noch viele weitere Highlights zu bieten.

 

  

Sie haben noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie bitte die Verbandsgemeinde Altenglan:
Tel.: 06381 / 4209-0, Fax: 06381 / 4209-49, E-mail: info(at)vg-altenglan(dot)de

Gerne können Sie auch mit dem Potzbergverein, dem Natur- und Landschaftsführer Winfried Sander oder der Wildparkverwaltung in Kontakt treten.